Radfahrer Karl's Zoigl-Radwege:

Von Themenreuth zum "Stefflwirt" (Wiesau)

Strecke: ca. 30 km

Radl-Gruppe

Nach dem Start in Themenreuth ist zuerst die Bundesstraße Mitterteich - Tirschenreuth und damit die Europäische Hauptwasserscheide zu queren.

Weiter geht es entlang der Hauptstraße Richtung Tirschenreuth, bevor man rechts in Richtung Wiesau abbiegt.

Durch das Land der Tausend Teiche (vorbei an unzähligen Ameisenhügeln) erreicht man über den Vinzialbahnradweg das schöne Örtchen Wiesau.

Auf Höhe der Kath. Pfarrkirche St. Michael lädt der Stefflwirt (Zoiglausschank) zur Einkehr ein.

Über Schönfeld, Triebendorf geht es weiter durch malerische Landschaften. Nach Mitterteich erreicht man wieder die Bundesstraße nach Tirschenreuth. In Themenreuth endet schließlich die Tour.

Download

osm.png


Von Waldsassen zum "Wolfadl" (Falkenberg), "Stefflwirt" (Wiesau) und "Hartwich" (Mitterteich)

Strecke: ca. 50 km

Von Waldsassen in Richtung Waiha (Wehr) durch Forkatshof (Zollgrenzbezirk), über Gumpen. Weiter (besser durchs Waldnaabtal), über Tennenlohe und die Wiesauer Seen, nach Wiesau, durch die Dörfer Schönfeld und Oberteich gehts weiter nach Mitterteich und wieder direkt nach Waldsassen. Download

osm.png


Karl's Zoigl-Radwege:

Von Themenreuth zum "Kramer Wolf", "Schwoazhansl" oder "Wolfadl" (alle in Falkenberg)

Strecke: ca. 29 km

Schwanensee

Entlang der Bundesstraße Mitterteich - Tirschenreuth geht es auf dem Radweg bis nach Tirschenreuth, Abzweigung zur Fa. Hamm. Auf dem Vinzialbahnradweg in Richtung Mitterteich biegt man links nach Gumpen ab.

Vorbei an den unzähligen Teichen der Tirschenreuther Teichpfanne geht es in Gumpen nach links in Richtung Falkenberg.

In Falkenberg angekommen, ist es ein leichtes, eine der Zoiglstuben zu finden...

Nach Themenreuth geht es zurück über Gumpen durch die Teichpfanne und links weiter über Münchsgrün. Hier lädt der Reiterhof Heindl zu einem Besuch ein. Der Ausflug endet schließlich in Themenreuth.

Download

osm.png


Von Waldsassen zum Naturfreundehaus Wernersreuth

Strecke: ca. 18 km

Die Tour beginnt am Nurtschweg (Waldsassen, Egnermühlweg) und führt zuerst ca. 2 km eben an einigen Feldern vorbei in den Wald. Nun halten wir uns links an den Wanderweg Nr. 6 in Richtung Poxdorf. Nach einem leichten Anstieg erreichen wir die „alte“ Wernersreuther Straße, der wir nach rechts folgen.

An der rechten Seite steht das sogenannte Rote Marterl. Vor vielen Jahren wurde ein Kind aus dem Dorf Poxdorf von einem Wolf verschleppt. Als man es lebend an dieser Stelle fand, wurde von der Familie des Kindes diese Rote Marter errichtet.

Der Straße folgend erblickt der Radfahrer auf der linken Seite die Forstkapelle.

In Wernersreuth angekommen, biegt man die erste schmale Straße links ein. Am Ende des beschaulichen Dorfes biegt man links auf ein kleines Schottersträßchen ein, das in Richtung Motzersreuth führt. An der nächsten Abzweigung geht es nach rechts Richtung Wald. Nun noch ein kleines Stück auf der Hauptstraße (Dammwildgehege Motzersreuth, unweit der Hauptstraße, links) rechts, bis eine 200 Meter lange, schmale Straße links zum Naturfreundehaus Wernersreuth führt.

Nach Hause geht es zurück nach Wernersreuth und über die „alte“ Wernersreuther Straße im Schuss in Richtung Waldsassen. An der Staatsstraße nur noch mal links abbiegen und man ist wieder in Waldsassen.

Download

osm.png


Von Waldsassen nach Schirmitz

Strecke: ca. 45 km

über Kondrau, Pleußen, Mitterteich, Kleinsterz, Gumpen, Falkenberg, durchs Waldnaabtal, vorbei am Kloster Johannisthal, Neuhaus, Neustadt an der Waldnaab, Altenstadt an der Waldnaab, Weiden, Schirmitz Download

osm.png


Von Waldsassen nach Starý Hrozňatov/Altkinsberg (Ausweis nicht vergessen)

Strecke: ca. 25 km

Entlang der Wondreb geht es zuerst vorbei an der Waldsassener Grotte. An der Straße (Waldsassen/Hundsbach) biegt man nach rechts Richtung Hundsbach ab. In Hundsbach geht die Fahrt nach rechts in Richtung Schloppach weiter. Kurz vor Schloppach geht die Strecke nach links durch Egerteich weiter um den Grenzübergang (Deutschland-Tschechien) zu erreichen. In Tschechien biegt man sogleich rechts in das Wondrebtal ab.

Nach dem Wondrebtal folgt man der Straße weiter, bis es an der Strecke Eger/Altkinsberg endet. Es geht weiter nach rechts in Richtung Altkinsberg (nächste Ortschaft).

Besonders empfehlenswert ist ein Abstecher zum katholischen Wallfahrtsort Maria Loretto (nördlich gelegen) .

Download

osm.png


Von Waldsassen nach Neualbenreuth (nur auf bayerischem Boden)

Strecke: ca. 32 km

ueber Wernersreuth, Egerer Waldhäusl, Ernestgrün, Neualbenreuth, Maiersreuth, Querenbach, Hatzenreuth, Mammersreuth, Schloppach, Hundsbach, um die Waldsassener Grotte zurück nach Waldsassen Download

osm.png


Von Waldsassen durch die Tschechische Republik zur Fischzucht Becker/Neualbenreuth (Ausweis nicht vergessen)

Strecke: ca. 35 km

Entlang der Wondreb geht es zuerst vorbei an der Waldsassener Grotte. An der Straße (Waldsassen/Hundsbach) biegt man nach rechts Richtung Hundsbach ab. In Hundsbach geht die Fahrt nach rechts in Richtung Schloppach weiter. Kurz vor Schloppach geht die Strecke nach links durch Egerteich weiter um den Grenzübergang (Deutschland-Tschechien) zu erreichen. Dieses Teilstück wurde entlang der ehemaligen Bahnstrecke eingerichtet und fügt sich so malerisch in die Landschaft ein. In Tschechien biegt man sogleich rechts in das wunderschöne Wondrebtal ab, dessen Lage und Anblick sich durchaus mit dem Waldnaabtal messen kann.

Nach dem Wondrebtal folgt man der Straße weiter, bis es an der Strecke Eger/Altkinsberg endet. Hier biegt der Radfahrer nach links in Richtung Wondrebstausee ab. Am Stausee angekommen geht es nach rechts weiter in Richtung Gosl (Kozly). Eine verfallene Wasserabfüllanlage lässt der Radfahrer links liegen.

Über eine verfallene Kaserne rechts kommt man schließlich wieder über den Grenzübergang Neualbenreuth nach Deutschland zurück. Nachdem man Neualbenreuth in Richtung Mähring durchquert hat, biegt man links zum Gradlhof ein. Nach dem Gut geht es über Feld und Flur geradeaus weiter zur Fischzucht Becker.

Der Heimweg führt in nördlicher Richtung unterhalb des Grenzlandturms vorbei nach Neualbenreuth. Über die Staatsstraße 2175 gelangt man über die Dörfer Hardeck, Maiersreuth und Querenbach wieder nach Waldsassen.

Download

osm.png


Von Waldsassen nach Themenreuth

Strecke: ca. 25 km

Entlang des Wanderwegs nach Altenhammer verlassen wir Waldsassen.

Über Terschnitz geht es weiter nach Hofteich. Hinter Hofteich liegt Hungenberg, wo es über die Amesmühle zur Bundesstraße B15 hinauf geht.

Links auf dem Radweg geht es in südöstlicher Richtung nach Themenreuth.

Zurück nach Waldsassen führt der Weg durch ein kleines Tal über die Amesmühle nach Hungenberg und Hofteich. In Hofteich biegt man nun rechts ab nach Königshütte.

In Königshütte blickt man, nach einem leichten Anstieg, auf das idyllische Dörfchen. Nach einem kurzen Sprint nach Altenhammer folgt der Weg nun dem schon bekannten Wanderweg zwischen Waldsassen und Altenhammer und endet schließlich am Egrensisbad in Waldsassen.

Download

osm.png


Von Waldsassen nach Tirschenreuth

Strecke: ca. 45 km

Von Waldsassen nach Tirschenreuth

über Königshütte, Zirkenreuth, Großensees, Großklenau, dem Planetenweg nach Tirschenreuth, Tirschenreuth mit dem Gelände der Landesgartenschau 2013, Zeidlweid, Kleinklenau, Großklenau, Wernersreuth, Waldsassen

Download

osm.png


Von Waldsassen über die Forstkapelle zur Schloppacher Skihütte

Strecke: ca. 20 km

Von Waldsassen zur Schloppacher Skihütte

über Forstkapelle bei Poxdorf, Mammersreuth, Schloppach und Hundsbach

Download

osm.png


Deine detailierten Wegbeschreibungen greifen wir gerne auf, sende einfach alle Informationen an webmaster@naturfreunde-waldsassen.de.

Bitte achte auf alle wichtigen Infos zur Strecke:

  • Beschreibung
  • Kilometerangaben
  • Aussichtspunkte (POI)
  • Gerne binden wir auch deine Bilder und Trackaufzeichnungen (nur Dateien im Format *.jpg bzw. *.gpx) ein...

    Für uns zur Verfügung gestellte Informationen übernehmen wir keine Haftung.

    Wir verweisen an dieser Stelle auf unser Impressum, das unbedingt einzuhalten ist!